Hamburg

Erweiterung am Paul-Nevermann-Platz 5 Hamburg-Altona

Projektart
Wettbewerb 2021, 1. Preis
Bauherr
Robert Vogel GmbH & Co. KG Hamburg
BGF
8000 m²

Der Entwurf für die Erweiterung des Kaiserhofs schließt an dessen Brandwände an, nimmt die historischen Raumkanten wieder auf und entwickelt im Zusammenspiel mit dem von Helmut Hentrich und Hubert Petschnigg entworfenen und 1963 fertiggestellten Bestandshochhaus einen eigenständigen Baukörper. Das Hochhaus wird freigestellt, so dass eine winkelförmige Passage entsteht, welche sich nach Westen zu einem neuen Grünzug platzartig aufweitet. Die beiden Hauptflügel des Neubaus nehmen die Breite des Innenhofs des Kaiserhofs auf und werden durch zwei Querspangen miteinander verbunden. So entsteht zusätzlich zur Passage ein ruhiges nach innen gekehrtes Atrium. Zum Paul-Nevermann-Platz endet der Neubau neben der Giebelfassade des Hochhauses mit einem markanten Kopf und bildet den Eingang in die Passage. Erdgeschoss und erstes Obergeschoss nehmen zwei Bankfilialen auf, in den oberen Geschossen sind Büros und Arztpraxen vorgesehen. Der westliche zum Grünzug orientierte Gebäudeflügel ist Sonderwohnformen, altengerechtem Wohnen und einem Hospiz, vorbehalten. Bereits 2007 wurde das 18-geschossige Bürohochhaus von Winking  Froh  Architekten umfangreich saniert.